Senegalhilfe-Verein e. V.

               67705 Trippstadt   Hauptstraße 93

             Telefon 06306 9929798 Fax 06306 2632

    

 

Trippstadt, November 2019

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

Langsam geht das Jahr 2019 dem Ende entgegen und meine Gedanken sind oft bei unseren Freunden und unseren Projekten in Senegal. Was ist in diesem Jahr entstanden und wie konnten wir den Menschen helfen?  Zuerst freue ich mich, dass es gelungen ist, so vielen Kindern einen guten Schulbesuch zu ermöglichen. Viele Schulen und Klassenräume sind im Laufe der Jahre bis heute gebaut und eingerichtet worden. Es ist schön zu sehen, wie positiv sich das auf die Familien auswirkt – sicher auch in den nächsten Generationen.

Dankbar sind wir, dass durch unser Landwirtschaftliches Ausbildungszentrum in Sandiara alle Absolventen seit dem Beginn des Projektes, dem Jahr 2000, von der Landflucht abgehalten wurden und keiner nach Europa fliehen wollte. Die jungen Leute haben durch dieses Projekt eine Zukunftsperspektive in ihren Dörfern und Gehöften und bleiben deshalb lieber in ihrem Land.

Auch in diesem Jahr ist es wieder gelungen, einige unserer ausgelernten Handwerker aus dem Behindertenzentrum Mbour mit kleinen und eingerichteten Werkstätten in die Selbstständig-keit zu entlassen.

In Sandiara wurden größere Renovierungsarbeiten zu Ende geführt und zwei Hühnerställe für je 500 Fleischhühner neu gebaut. 

Der humanitären Hilfe können wir uns nicht immer entziehen, was uns oft vor große Probleme stellt. Es gibt so viele arme Familien die nicht wissen, wie sie das tägliche Leben meistern sollen, bei Krankheiten, bei fehlendem Schulgeld, oder bei Hütten – und notwendigen Dachreparaturen. In diesem Zusammenhang erinnere ich auch gerne an die Betreuung von über 100 Patenkindern, einen sehr arbeitsintensiven Zweig unserer Arbeit und das nicht nur in Senegal, sondern auch in Deutschland.

Aus dem vergangenen Jahr ließe sich noch vieles berichten. Manches konnten Sie auch ausführlicher aus den Rundbriefen entnehmen. Alles was durch die Arbeit des Senegalhilfe-Vereins vor Ort entstanden ist, war nur durch Ihre große Hilfsbereitschaft und ihre finanziellen Zuwendungen möglich. Dafür danke ich von Herzen, auch im Namen der Betroffenen.  

Am 25. April 2020 um 11 Uhr wollen wir ein großes Fest in der Alten Eintracht in Kaiserslautern feiern. Der Senegalhilfe-Verein e.V. hat Geburtstag und wird 35 Jahre alt. Mit vielen Freun-dinnen und Freunden aus nah und fern, Mitgliedern des Vereins und der Stiftung und Mitarbeitern aus Senegal nehmen wir das Jubiläum zum Anlass, uns zu treffen und zu feiern. In meinem Februarrundbrief werde ich die Einladungen und das Programm beifügen. Sicher wird es Sie jetzt schon interessieren, dass wir Frau Dr. Margot Käßmann als Referentin gewonnen haben. Sie wird über das Thema „Albert Schweitzers Konzept der Ehrfurcht vor dem Leben in unserer Zeit“ sprechen. Ich kann es kaum glauben, dass so viele Jahre vergangen sind und frage mich: Wo sind sie geblieben? Es waren gute Jahre mit der Familie, dem Verein und den Freunden und Hilfsbedürftigen in Senegal. Vieles konnten wir in den fast 35 Jahren dort auf den Weg bringen und verbessern, oft auch unter Schwierigkeiten. Sicher bleibt auch noch vieles zu tun. 

Gleichzeitig feiern wir am 25. 4. 2020 auch das 20jährige Bestehen der Senegalhilfe-Stiftung. Sie wurde von uns gegründet, um die Nachhaltigkeit unserer zahlreichen Projekte zu sichern. Ganz ohne Hilfe werden auch in Zukunft die großen Projekte nicht bestehen können. Nicht der laufende finanzielle Bedarf wird das Problem sein, sondern große Reparaturen, Umbauten, bauliche Erweiterungen und notwendige Anschaffungen werden ohne Unterstützung sehr schwierig werden. Dafür haben wir die Stiftung gegründet und wollen sie weiter voranbringen. An dieser Stelle nehme ich die Gelegenheit wahr, allen Spendern herzlich für die finanzielle Hilfe zu danken. Sie helfen damit vielen Menschen eine Zukunft zu geben.

Nun beginnt bald die Adventszeit und ich wünsche uns allen ruhige und friedliche Tage.

Freundliche Grüße und herzlichen Dank für alle Hilfe!

Ihre

Doris Racké

Senegalhilfe-Stiftung Konto Nr. 222 77          BLZ 54050220 Kreissparkasse Kaiserslautern    IBAN: DE25 5405 0220 0000 0222 77

Senegalhilfe-Verein e. V.  Konto Nr. 922 229     BLZ 54050220 Kreissparkasse Kaiserslautern    IBAN:  DE15 5405 0220 0000 9222 29 

Menü schließen